Energieautonome Kommunen

In zahlreichen Baden-Württembergischen Gemeinden werden in den nächsten Jahren die Weichen für eine zukunftsfähige Energieversorgung gestellt. Der fesa e.V. will den Kommunen Wege aufzeigen, ihre Energieversorgung selbst in die Hand zu nehmen und auf eine nachhaltige Strategie umzusteigen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Projektseite oder direkt bei Diana Sträuber.

 

 

Fortbildung

In Kooperation mit dem Institut für Fortbildungen und Projektmanagement entwickelt der fesa e.V. innovative und bedarfsgerechte Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich kommunaler Klimaschutz und Energiemanagement.

Kommunales Energie- und Klimaschutzmanagement (Berufsbegleitender Halbjahreskurs)

Energetische Stadtsanierung - Quartiersmanagement (Berufsbegleitend, fünf Unterrichtsblöcke)

Hier finden Sie mehr Informationen

 

Enerchange/N.Becker

Kongress

Seit 2011 veranstaltet der fesa e.V. in Kooperation mit ENERCHANGE jährlich den Kongress „Energieautonome Kommunen“ in Freiburg. Rund 250 Teilnehmer nehmen an den Workshops und Vorträgen zur kommunalen Energiewende teil. Vertreter aus Kommune, Wirtschaft und Politik bekommen an der dreitägigen Veranstaltung Impulse und Informationen rund um die kommunale Energiewende. Der Kongress bietet auch die Möglichkeit sich über die Herausforderungen einer kommunal geprägten Energiewende auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Kampagne Energieautonome Kommunen.

 

Beratungsangebote für Kommunen

Förderprogramm "Energiebewusst Sanieren" der Stadt Freiburg

Das größte CO2-Einsparpotential von Großstädten liegt in der Wärmedämmung alter Gebäude. Gemeinsam mit dem Umweltschutzamt der Stadt Freiburg betreut der fesa e.V. deshalb das Förderprogramm für energieeffiziente Altbausanierungen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Freiburg.